Nach oben blättern

VersaBox mit 11 Milionen von Investoren

This post is also available in: English (Englisch) polski (Polnisch)

Polnische Mobilroboter beginnen ihre Expansion in Europa

Die Risikokapitalfonds Fidiasz EVC, SpeedUp Energy Innovation, Movens VC und RST Ventures for Earth haben insgesamt 11 Mio. PLN bereitgestellt, um in den polnischen Marktführer im Bereich Robotik zu investieren.

VersaBox bietet Roboter und digitale Lösungen für die Logistik an, darunter das Intralogistiksystem AUTONOMY@WORK, das auf autonomen mobilen Robotern basiert.

Die Gesellschaft hat Ambitionen, eines der führenden Unternehmen im Bereich Industrie 4.0 zu werden und baut ein Partnernetzwerk in Europa auf, wobei sie auch vom Wissen und der Erfahrung der neuen Investoren profitiert.

11 Mio. PLN beträgt das Kapital, das die Fonds Fidiasz EVC, SpeedUp Energy Innovation, Movens Capital und RST Ventures for Earth in den Robotik-Spezialisten VersaBox investiert haben. Das in Warschau ansässige Unternehmen hat gerade seine internationale Expansion begonnen und ein Partnernetzwerk in mehreren EU-Ländern aufgebaut.

 – Eine solch erfahrene Investorengruppe ist ein Beweis dafür, dass das Potenzial und die Leistungen von VersaBox nicht nur in der Branche geschätzt werden. Besonders wichtig ist, dass wir neben dem Kapital für die Entwicklung auch die Gruppe der Partner mit echter Erfahrung in der Skalierung des Geschäfts auf internationalen Märkten erweitern – kommentiert Jacek Królik, CEO von VersaBox.

VersaBox als zukünftiger Marktführer bei AMR-Robotern

Seit Anfang 2017 ist VersaBox ein Hersteller von Robotern und Anbieter von digitalen Lösungen für die Logistik, wie z. B. das selbst entwickelte Robotersystem AUTONOMY@WORK. Es ermöglicht den Kunden, flexible und effiziente Intralogistikprozesse der nächsten Generation (Smart Intralogistics) zu realisieren. VersaBox beschäftigt sich mit interner Logistik, d.h. mit dem Transport von Waren und Produkten innerhalb von Unternehmen, im Bereich von Produktions- oder Lagerhallen. Das Unternehmen hat ein eigenes System aus vollautonomen mobilen Robotern aufgebaut, das einen schnellen und effizienten Transport der Produkte zum und vom Lager sowie zwischen den Produktionszellen ermöglicht. Die Lösungen von VersaBox funktionieren bereits in polnischen und ausländischen Industriebetrieben, unter anderem in der Automobilindustrie. Zu den Partnern des Unternehmens gehören derzeit u.a. folgende Firmen: Faurecia, Lubella, HUF oder Autoliv.

 

SKALIERUNG MIT INVESTOREN

– VersaBox ist eine fortschrittliche, industrietaugliche Navigation für Fabriken mit einfacher Integration in verschiedene Arten von Fertigungs- und Lagerprozessen. Unsere Systeme wurden unter realen, industriellen Bedingungen getestet und implementiert – betont Jakub Michalski, einer der Firmengründer.

VersaBox ist ein Effekt der Arbeit von Absolventen der Technischen Universität Warschau und Managern, die aus der polnischen IT-Szene, insbesondere dem Bereich der fortgeschrittenen IT-Lösungen für Unternehmen bekannt sind. Die Firma hat von Anfang an die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich gezogen.

– Wir haben die Entwicklung von VersaBox in den letzten Jahren beobachtet. Jetzt schalten wir uns aktiv in die Gesellschaft ein, da wir die Bereitschaft und den Appetit für eine Expansion ins Ausland sehen. Unsere Erfahrung sowie die anderer Investoren bei der internationalen Skalierung, kombiniert mit einer so großen Summe, die VersaBox in dieser Investitionsrunde erhält, stellen die Grundlage für die Realisierung dieses Plans dar – glaubt Michał Olszewski, Mitgründer und Partner bei Movens VC.

– Dies ist ein Beispiel für ein Unternehmen, das von Anfang an Potenzial für eine schnelle Skalierung zeigte – ergänzt Krzysztof Domarecki, der Gründer von Fidiasz EVC, dem ersten VC-Investor der Warschauer Gesellschaft. – Dies wird besonders jetzt sichtbar, wo die Revolution im Zeichen von Industrie 4.0 bereits eine Tatsache ist und die Vorteile des Robotisierungsprozesses für die weitere Entwicklung der meisten Branchen entscheidend sind – erklärt er.

MARKT FÜR 1 MILLION AMR-ROBOTER PRO JAHR

Nach einer Analyse der International Federation of Robotics (IFR) ist Europa bereits heute die Region mit der höchsten Roboterdichte, mit durchschnittlich 114 Einheiten pro 10.000 Arbeiter in der verarbeitenden Industrie1. Die IFR prognostiziert ein weiteres dynamisches Wachstum dieses Marktes. Zwischen 2020 und 2022 werden voraussichtlich fast 2 Millionen neue Industrieroboter-Einheiten in Fabriken weltweit installiert werden2. VersaBox will hier ein wichtiger Gesamtlösungsanbieter sein.

 

– Die Gesellschaft ist bereits heute eines der sich am besten entwickelnden Unternehmen in Europa im Bereich autonomer Fahrzeuge. Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei nicht nur um Autos: Die gleiche Technologie wird auch für die autonome Bewegung von Fahrzeugen anderer Typen verwendet, die in einer bestimmten Umgebung operieren – erklärt Bartłomiej Gola, geschäftsführender Gesellschafter von SpeedUp Energy Innovation und General Partner der SpeedUp Group. – Die Gesellschaft gehört zu den drei fortschrittlichsten Herstellern von autonomen mobilen Robotern (AMR). Dies ist eine relativ neue Branche, in der ein Wettlauf zwischen jungen Unternehmen mit Software-Wurzeln und traditionellen Akteuren mit exzellenter Mechanik stattfindet – fügt Gola hinzu.

 

Tomasz Popow, General Partner von RST Ventures for Earth, anmerkt, hat VersaBox das Potenzial, einen neuen Standard in der industriellen Massenindustrie und der Lagerbranche zu setzen.

 

– Wir sind darauf spezialisiert, Projekte zu vermarkten, die die Arbeitsergonomie und Systemeffizienz deutlich verbessern und so die Lebens- und Arbeitsbedingungen zum Besseren verändern. Die Automatisierung in der Ausgabe von VersaBox ist ein solches Versprechen – sagt Tomasz Popów.

_______________________________________________________________________________ 

IN VERSABOX INVESTIERTEN:

Fidiasz VC ist ein polnischer Investmentfonds, der von Krzysztof Domarecki, dem Gründer der Selena Group, gegründet wurde. Das Konzept des Fonds ist einfach: Er kombiniert Geschäftserfahrungen aus verschiedenen Märkten mit der Erfahrung von Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen und den Geschäftsideen von Innovatoren und Schöpfern neuer Technologien. Fidiasz EVC möchte die besten und innovativsten polnischen Produkte und Lösungen mitgestalten und sie auf den internationalen Märkten einführen.

 

Movens VC unterstützt junge polnische Technologieunternehmen mit internationalem Potenzial bei ihren ersten Schritten zur Skalierung des Vertriebs. Der Fonds konzentriert sich auf Unternehmen mit einem Bedarf zwischen 1 Mio. und 4 Mio. PLN, die in Polen tätig sind, insbesondere auf Firmen, die auf der Grundlage von Algorithmen des maschinellen Lernens und KI arbeiten und die Funktionsweise großer Branchen revolutionieren.

SpeedUp Energy Innovation ist ein Fonds im Besitz der SpeedUp Group, der im Rahmen des Programms BRIdge VC des Nationalen Forschungs- und Entwicklungszentrums von PGE Ventures, dem Polnischen Entwicklungsfonds und der SpeedUp Group gegründet wurde. Der Fonds investiert in technologische Lösungen, die sich in einem fortgeschrittenen Wachstums- und Expansionsstadium befinden, mit der breiten Wertschöpfungskette der PGE-Gruppe verbunden sind oder sich durch hohe Innovation und Potenzial zum Aufbau von Skaleneffekten auszeichnen.

RST Ventures for Earth investiert in Führungspersönlichkeiten, die Unternehmen gründen, welche positive Auswirkungen auf Mensch und Umwelt haben – so verfolgt der Fonds das Konzept des sogenannten Impact Investing. Er investiert zwischen 1 und 4 Mio. PLN in ein einzelnes Unternehmen. Er interessiert sich insbesondere für IoT, IIoT, ML & AI-Technologien, Industrie 4.0 und SaaS-Geschäftsmodelle, die im Laufe der Zeit zu einem Market Place-Modell migrieren können.

Author avatar
Renata Bliska

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.